Schau dich um. Du bist auf einem mehr als 4,5 Milliarden Jahre alten, winzigen Planeten gelandet. Die Wahrscheinlichkeit, in diesem Universum Leben vorzufinden, ist verschwindend gering. Jede deiner Begegnungen mit einem anderen Menschen grenzt an ein Wunder.

Vermassle es nicht.

cover-grossDie Zerstörung des Mythos Liebe. Die Neuentdeckung der Liebe.

Veit Lindau „entmystifziert“ die Liebe. Wenn wir frei und erfüllt in Beziehungen leben wollen, müssen wir uns von Luftschlössern und Traumprinzen verabschieden. Denn viel zu oft hängen wir Wunschvorstellungen nach, wie unsere Partnerschaft idealerweise sein sollte, anstatt uns existenziell auf den anderen einzulassen. Begriffe wie Dominanz, Eifersucht, Freiheit, Treue, Achtsamkeit und Respekt werden in ein neues Licht gerückt. Veit Lindau lädt anschaulich – anhand persönlicher Erfahrungsgeschichten – und praktisch – mit vielen wirksamen Übungen –, auf den Pfad der radikalen Liebe ein.“

Das Buch besteht aus zwei Teilen. Im ersten dreht sich alles um deine Wahl, dich existentiell einzulassen. Im zweiten erforscht Veit gemeinsam mit dir die sechs Qualitäten einer lebendigen Beziehung: Gestalten, Verbinden, Stärken, Heilen, Erwachen und Lieben.

„Dieses Buch ist dem Liebenden in dir gewidmet.
Deiner unerschöpflichen Fähigkeit zu lernen und zu wachsen.
Deiner Bereitschaft, Deine Beziehungen in ein lebendiges Feld der Freude zu verwandeln. Deinem Wunsch, dich vollständig hinzugeben.

Das schönste Geschenk, das du mit uns teilen kannst, bist du! Radikal lieben ist eine aktive Wahl. Es ist deine Bereitschaft, dich mit ganzem Herzen und klarem Verstand auf einen anderen Menschen einzulassen und die Beziehung zu ihm in ein lebendiges, stärkendes Feld zu verwandeln.

Radikal lieben ist auch ein Imperativ. Dein Herz wird dich nicht in Ruhe lassen, bis du dich vollkommen verschenkst.

Im Vorgänger dieses Buches, „Heirate dich selbst“ ging es um deine gesunde und starke Beziehung zu dir selbst. Es ist ein wesentliches Anliegen meiner Arbeit, den Einzelnen in seinem Erblühen zu unterstützen. Dieses Buch nun handelt von der logischen Konsequenz aus radikaler Selbstliebe: Wer sich selbst bejaht, findet einen Schatz in sich. Und den muss er mit uns teilen, denn wir alle wurden als Beziehungswesen geschaffen. Erst die Beziehung zu anderen erlaubt dir, dich zu dem emporzuschwingen, was du sein kannst.

Wenn du herausfinden möchtest, wie stark, komplex, wundersam und schön du tatsächlich bist, brauchst du ein Gegenüber. Du musst dich auf deine Mitmenschen einlassen. Natürlich kannst du auch in der Einsamkeit viel über dich herausfinden. Doch irgendwann willst du wissen, ob es wahr ist, was du in dir entdeckt hast, oder vielleicht nur eine trügerische Illusion. Dafür brauchst du einen Spiegel, in dem du dich erkennen kannst. Das sind wir anderen. Dich wirklich einzulassen, bedeutet, mutig in diesen Spiegel zu schauen und weder vor dem Licht, noch vor der Dunkelheit davonzulaufen, die du darin erblickst.

Was es ganz konkret für dich bedeutet, dich existentiell einzulassen, das weiß nur dein Herz. Es wird still, wenn du alles gibst. Es leidet, wenn du etwas zurückhältst. Irgendwann stirbst du. Irgendwann sterbe ich. In unseren letzten Minuten werden wir uns sehr wahrscheinlich nicht mit unserem Erfolg oder Ruhm beschäftigen, sondern unser Herz wird sich fragen:

„Habe ich wirklich geliebt?“ „Habe ich mich voll und ganz eingelassen?“ „Habe ich alles gegeben?“

Um glücklich zu leben und friedvoll zu sterben, müssen wir lieben. Wir sind nicht hier, um zu bekommen – wir sind hier, um uns zu verschenken.

Also lass dich, dir zuliebe, richtig ein.

Liebe radikal.“

Veit Lindau

lonie2

Share →